Wien 6 – Mariahilf

6.Bezirk Mariahilf

Wenn dich wer fragt - sag Naschmarkt

0
Bezirksfläche in km²
0
Einwohner
0
Fotos
Bezirksbewertung
4.5/5

Mariahilf  ist mit einer Fläche von 1,48 km² der zweitkleinste Wiener Gemeindebezirk und gehört zu den am dichtesten verbauten Bezirken.

Der Naschmarkt ist aufgrund der Touristenfrequenz schon relativ teuer geworden. Der  Flohmarkt am Samstag ist auch nicht mehr was er einmal war. Hier ein Video aus 1991

Gräfin am Naschmarkt: Das Lokal für die übergebliebenen. Sperrt um 4h morgens auf. Essen würde ich dort nicht unbedingt.

Am Anfang der Mariahilferstraße befinden sich die Rahlstiege von 1870, die nach dem Maler Carl Rahl benannt wurde und das Museumsquartier, der ehemalige Messepalast, der von 1998 – 2001 in das achtgrößte Kulturareal der Welt umgebaut wurde.

Die innere Mariahilfer Straße ist die größte und eine der bekanntesten Einkaufsstraßen von Wien. Sie wurde 2013 in eine Fußgängerzone umgewandelt.

Sehenswert ist das 1994 fertiggestellte Arik Brauer Haus im Stil des Phantastischen Realismus in der Gumpendorfer Straße 134–138.

Das Haus des Meeres ist einer von drei Zoos in Wien, das hauptsächlich aus Meeresaquarien und Terrarien besteht.

Unweit davon befindet sich das Foltermuseum, wo in einem historischen Schutzbunker aus dem 2. Weltkrieg die Entwicklung unseres Rechtssystems von der Antike bis zur Neuzeit dokumentiert wird. Eintritt: 6€

Im Raimundtheater werden hauptsächlich Musicals als gespielt. Derzeit wird das Theater saniert und umgebaut. Voraussichtliche Fertigstellung ist im Herbst 2020.

In der Magdalenenstraße 32 befindet sich das gemütliche Aussi Pub Down Under mir live Fussballübertragungen und Wuzzler (Tischfussball, Table Soccer)